Umweltprämie 2018 – bis zu 10.000 Euro sparen!

Neuwagen zum Schnäppchenpreis kaufen

Umweltprämie

So funktioniert die Diesel-Abwrackprämie:

Es heißt schnell sein: Nur noch bis Jahresende 2018 zahlen Autohersteller für den Eintausch Altdiesel gegen Neuwagen üppige Umweltprämien. Du sparst bis zu 10.000€! Dein neues Auto zum Schnäppchenpreis – hier sind alle wichtigen Fakten zur Umweltprämie 2018.

Welcher Hersteller zahlt wie viel?

Marke Angebotsende Umweltprämie Verfügbarkeit über
12Neuwagen.de
Abarth
keine Informationen Nein
Alfa Romeo
31.12.2018 Bis zu 10.500€ Nein Jetzt informieren
Audi
Bis zu 10.000€ Ja Jetzt informieren
BMW
31.12.2019 Bis zu 7.140€ Ja Jetzt informieren
Citroen
keine Informationen Nein
DS
keine Informationen Nein
Fiat
31.12.2018 Bis zu 6.000€ Nein Jetzt informieren
Ford
Bis zu 8.000€ Ja Jetzt informieren
Hyundai
31.12.2018 Bis zu 10.000€ Ja Jetzt informieren
Jeep
31.12.2018 Bis zu 11.500€ Nein Jetzt informieren
Kia
Bis zu 10.000€ Nein Jetzt informieren
Lexus
keine Informationen Nein
Mazda
Bis zu 6.000€ Nein Jetzt informieren
Mercedes
31.12.2018 Bis zu 10.000€ Nein Jetzt informieren
Mini
31.12.2019 Bis zu 6.000€ Nein Jetzt informieren
Nissan
30.12.2018 Bis zu 6.000€
Elektromotor: plus 3.000€
Nein Jetzt informieren
Opel
31.12.2018 Bis zu 8.000€ Ja Jetzt informieren
Peugeot
keine Informationen Nein
Renault
Bis zu 10.000€ Ja Jetzt informieren
Skoda
Bis zu 7.500€ Ja Jetzt informieren
Seat
Bis zu 8.000 Ja Jetzt informieren
Toyota
Bis zu 5.000€ Nein Jetzt informieren
VW
Bis zu 8.000€ Ja Jetzt informieren

Warum Umweltprämie?

Hat dein Diesel eine Euro 4 oder Euro 5 Norm? Wenn ja, wird das bald garantiert zu einem Problem für Dich. Denn alte Diesel-Fahrzeuge zählen zu den größten Verursachern von Feinstaub-Emissionen in den Städten. Das Umweltbundesamt bezeichnet alle Partikel, deren Durchmesser zehn Mikrometer oder kleiner beträgt, als Feinstaub. Zur Info: Ein Mikrometer entspricht etwa 0,001 Meter. Beim Menschen verursacht der Feinstaub hauptsächlich Probleme im Atemtrakt, die zum Beispiel zum erhöhten Thromboserisiko (Lungenembolie) führen können. Während die Direkteinspritzer-Benzinmotoren ebendiese kleinen Partikel ausstoßen, ist der Diesel für den sogenannten „sekundären Feinstaub“ verantwortlich. Dieselmotoren stoßen Gase ab, die sich in der Luft zum Stickstoffoxid verbinden. Es ist ein ätzendes Reizgas, welches auch zu den oben genannten Atembeschwerden führen kann und für Bronchitis- oder Asthma-Erkrankungen mitverantwortlich ist.

Deswegen wollen solche Vereine wie die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) Fahrverbote in den Städten durchsetzen. Um solch drastische Maßnahmen zu vermeiden, werden regelmäßig Umweltprämien für alte Fahrzeuge angeboten. Auch dieses Jahr beteiligen sich neun Hersteller an der Diesel-Umtauschprämie, wobei bei manchen Marken der Kauf von einem neuen Diesel die Voraussetzung für die Teilnahme an der Prämie ist.

Bitte beachte, dass manche Preise nur für regionale Angebote gelten – für die Städte, die besonders von der Feinstaub- beziehungsweise Stickoxidbelastung betroffen sind:

  1. Backnang
  2. Bochum
  3. Darmstadt
  4. Düren
  5. Düsseldorf
  6. Hamburg
  7. Heilbronn
  8. Kiel
  9. Köln
  10. Limburg an der Lahn
  11. Ludwigsburg
  12. München
  13. Reutlingen
  14. Stuttgart

Wer bekommt die Umweltprämie?

Alle Halter von Dieselfahrzeugen der Schadstoffklassen Euro 1, Euro 2, Euro 3 und Euro 4. Bei Ford gibt es die Umweltprämie für Diesel der Einstufungen Euro 1 bis Euro 3. Ab dem 01.01.2011 gebaute Dieselautos der Klasse Euro 5 oder besser sind von der Umweltprämie ausgeschlossen.

Wo finde ich die Angaben zur Schadstoffklasse?

Informationen zur Euro-Abgasnorm eines Fahrzeugs sind in der Zulassungsbescheinigung in der Rubrik 14.1 angegeben. In älteren Fahrzeugscheinen geben die Schlüsselnummern Auskunft über die Schadstoffklasse.
Schlüsselnummer Schadstoffklasse
36NO bis 36YO Euro 6
35AO bis 35MO Euro 5
32, 33, 38, 39, 43, 62-70 Euro 4
30, 31, 36, 37, 42, 44-61 Euro 3
25-29, 34, 35, 40, 41, 49, 71 Euro 2
01-04, 09, 11-14, 16, 18, 21, 22, 77 Euro 1
00, 05-08, 10, 15, 17, 19, 20, 23, 24, 88 andere

Kann das Altfahrzeug auf mich, Ehepartner oder Familie zugelassen sein?

Um in den Genuss der Umweltprämie zu kommen, muss das Altfahrzeug in der Regel mindestens sechs Monate auf Dich zugelassen sein. Bei einigen Herstellern gibt es jedoch Ausnahmen: Opel und Seat etwa zahlen die Umweltprämie auch dann, wenn das Altfahrzeug auf den Ehepartner und Verwandte ersten Grades wie Kinder, Geschwister oder Eltern zugelassen ist. Bei VW profitieren alle Personen, die gemeinsam in einem Haushalt gemeldet sind.

Bekomme ich die Umweltprämie nur beim Kauf eines neuen Diesels?

Die Umweltprämie hat das Ziel, schmutzige Altdiesel aus dem Verkehr zu ziehen und durch Fahrzeuge der Schadstoffklasse Euro 6 zu ersetzen. Dabei bleibt es Dir überlassen, ob Du einen modernen Diesel, einen Benziner, ein Auto mit Erdgasantrieb oder ein Fahrzeug mit alternativen Antrieben kaufst.

Gibt es zusätzlich die staatliche Prämie für den Kauf eines Elektroautos?

Beim Kauf eines Autos mit Brennstoffzellen, Elektro- oder Hybridantrieb bekommst Du bis zu einem Neupreis von 60.000€ zusätzlich zur Umweltprämie der Hersteller einen staatlichen Kaufzuschuss. Für E-Autos und Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb gibt es 2000€ obendrauf. Die Anschaffung eines Hybridmodells wird mit 1500€ gefördert. Der staatliche Zuschuss kann bis zum 30.06.2019 online beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt werden

Geben auch Hersteller zusätzliche Rabatte für Elektro- und Erdgasautos?

VW, Audi, Porsche, Seat und Skoda geben beim Kauf eines Autos mit Elektro- oder Erdgasantrieb einen zusätzlichen Rabatt als Zukunftsprämie. Die Umweltprämie bei Toyota und Lexus beschränkt sich allein auf den Erwerb von Neufahrzeugen mit Elektromotoren an Bord. Bei Renault hingegen sind E-Autos von der Umweltprämie ausgenommen.

Wie läuft der Neuwagenkauf mit Umweltprämie konkret ab?

Der Bestellvorgang läuft wie gewohnt ganz bequem und sicher über unseren Konfigurator. Dort stellst Du Dein Wunschmodell zusammen und profitierst in vollem Umfang von allen unseren Rabatten.

Ist die Umweltprämie beim Kauf über 12Neuwagen.de integriert?

Wir haben die Umweltprämien in unserem Neuwagen-Konfigurator bereits im Rabattrechner verarbeitet. Bei folgenden Herstellern kannst Du die Umweltprämie am Ende des Bestellvorgangs auswählen: BMW/Mini, Ford, Hyundai, Mazda, Opel, Peugeot und Renault sowie Volkswagen mit seinen Marken Audi, Porsche, Seat, Skoda, und VW.

Bekomme ich die Umweltprämie auch bei Leasing und Kreditkauf?

Beim Kauf eines Neuwagens mit Umweltprämie sind alle Zahlungsmodalitäten möglich. Du kannst auch einen Leasingvertrag abschließen oder den Neuwagenkauf mit einem Bankkredit finanzieren.

Bis wann muss ich meinen Neuwagen bestellt haben?

Französische und italienische Hersteller wollen die Aktion Umweltprämie schon am 30.09.2017 auslaufen lassen. Bei Toyota ist das Ende für den 15.11.2017 angekündigt. Die meisten anderen Autobauer lassen Dir bis zum 31.12.2017 Zeit für den Tausch Deines Altdiesels gegen einen Neuwagen.

Gilt die Frist für die Umweltprämie ab Bestell- oder Lieferdatum?

Spätestens am 31.12.2017 muss der Kaufvertrag für Deinen Neuwagen unter Dach und Fach sein, wenn Du von der Umweltprämie 2017 profitieren willst. Das Lieferdatum des bestellten Neufahrzeugs spielt für die Einhaltung der Frist keine Rolle.

Welche Dokumente muss ich bei der Bestellung bereithalten?

Um Dein Anrecht auf die Umweltprämie beim Bestellvorgang auf 12Neuwagen.de prüfen zu können, sendest Du uns mit dem unterschriebenen Vermittlungsauftrag folgende Unterlagen zu:

Welche Dokumente muss ich später dem Händler vorlegen?

Einige Hersteller gewähren die Umweltprämie nur dann, wenn Dein Altfahrzeug nach Erhalt des Neuwagens verschrottet wird. In diesem Fall musst Du dem Händler drei Dokumente aushändigen:

Bis wann muss ich mein Altfahrzeug verschrotten lassen?

Umweltprämie für bereits abgemeldete oder verschrottete Fahrzeuge?

Wenn Dein Altfahrzeug schon abgemeldet oder mit Nachweis verschrottet wurde, hast Du nur unter bestimmten Voraussetzungen und bei wenigen Herstellern Anrecht auf die Umweltprämie. So gewährt Seat den Rabatt mit Frist ab 01.07.2017, während bei Audi, Skoda und VW der 08.08.2017 als Stichtag gilt.

Kann ich meinen alten Diesel auch in Zahlung geben?

Hersteller wie BMW, Mini oder Renault bieten eine Inzahlungnahme des alten Diesels an. Bei Hyundai oder Mazda kannst Du je nach Wert des alten Wagens zwischen Verschrottung und Inzahlungnahme wählen.

Zahlen auch Wohnmobilhersteller eine Umweltprämie?

Die Hersteller von Wohnmobilen beteiligen sich nicht an der Aktion Umweltprämie 2017.

Hast Du noch Fragen?

Sehr gerne beantworten wir Deine Fragen auch persönlich. Fülle dazu bitte unser Kontaktformular aus oder wende Dich direkt an Deinen Verkaufsberater oder Deine Verkaufsberaterin.